FANDOM


Dieser Artikel ist als Artikel des Monats für den Monat November nominiert. Ab Anfang November kannst du hier abstimmen. Alle nominierten Artikel findest du hier.
Nathanael (Geburtsname, offizieller Name ist John Mandrake) ist eine der Hauptpersonen in der Trilogie.

CharakterBearbeiten

Nathanael ist sehr ehrgeizig. Er gibt nie auf und tut alles um sein Ziel zu erreichen. Er verfügt auch über ein Gewissen, was bei Zauberern sehr selten vorkommt, da es gegen ihre Natur ist. So gesteht er zum Beispiel Simon Lovelace den Diebstahl seines Amuletts um seinen Meister Arthur Underwood und dessen Frau Martha zu schützen. Im Laufe seiner Karriere verschwindet sein Gewissen immer mehr. Am Ende kommt allerdings heraus, dass er doch noch ein gutes Herz hat.

AussehenBearbeiten

Nathanael hat dunkles Haar, ein eher bleiches, schmales Gesicht und trägt während seiner beruflichen Tätigkeit im Ministerium meist einen dunklen Anzug.

Als Informationsminister hat er als Zeichen der Verbundenheit mit den kämpfenden Soldaten in Amerika das Haar soldatisch kurz.

KarriereBearbeiten

Nathanael rettet schon mit zwölf Jahren die gesamte Ministerschaft während der Lovelace Affäre vor der Wesenheit Ramuthra. Laut seiner neuen Meisterin Jessica Whitwell hat er nun eine steile Karriere vor sich, wenn er sich darum bemüht. Kurz darauf wird er zum persönlichen Assistenten des Ministers für innere Angelegenheiten ernannt. Als solcher ist er mit der Auflösung des Widerstands und der Festnahme von dessen Mitglieder betraut. Allerdings ist das keine leichte Aufgabe, weshalb er unter dem nicht einsetzenden Erfolg zu leiden hat. Als London dann von Überfällen, die mit beträchtlicher Zerstörung einhergehen, heimgesucht wird, schiebt man die Schuld zuerst dem Widerstand und die Verantwortung damit Nathanael zu. Dieser ist aber nicht davon überzeugt und als Bartimäus herausfindet, dass ein Golem in London wütet, fliegt er geschäftlich nach Prag um dem Zauberer, der den Golem befehligt, auf die Schliche zu kommen. Er muss jedoch unverrichteter Dinge wieder abreisen.

In London gelingt es dann Kathleen Jones mit Hilfe von Bartimäus den Golem unschädlich zu machen und zu fliehen. Als Nathanael den von Kitty entwendeten Zauberstab des Magiers Gladstone der Regierung zurückbringt und außerdem Henry Duvall als Herr des Golems entlarvt wird, steigt Nathanael bei der Neubesetzung des Kabinetts zum Informationsminister auf.

Im dritten Buch, (Die Pforte des Magiers), hat er nun nichts mehr von seinem Charakter im ersten Buch (Das Amulett von Samarkand) übrig, wie es vom Verhalten seiner ehemaligen Kunstlehrerin Miss Lutyens klar wird. Später im Buch aber weisen Handlungen darauf, dass er langsam seine Rolle als John Mandrake verlässt und wieder zu dem Nathanael wird, den alle besser gemocht hatten. Am Ende des Buches stirbt er, weil er Gladstones Zauberstab ganz aufdrehen muss, um Nouda zu vernichten. Bevor er das aber macht, entlässt er Bartimäus (den er verkörpert hatte) unter dem Vorwand, dass der Dschinn viel zu unvorsichtig wäre, um den Stab fest zu halten. Der Glaspalast, in dem sich Nouda und Nathanael befanden, brach nach der Abfeuerung des Stabes zusammen und begrub Zauberer und Dämon unter sich.